Land und Leute im Urlaub kennenlernen, heißt auch, die typischen Produkte der Region zu probieren. Rügenbesucher fragen uns besonders nach frischen Fischangeboten aus der Ostsee und den Boddengewässern. Ob gebraten, gekocht, mariniert oder vor allem frisch geräuchert - auf Rügen schmecken Hecht, Zander, Dorsch und Aal einfach besser und kommen immer in feinster Qualität auf den Tisch. Gefangen wird der Fisch auf Rügen noch traditionell. Mit Schlepp- oder Stellnetzen gehen die einheimischen Fischer auf Fischfang, und unser Küchenchef Matthias Triphan nimmt sich die Zeit, den Fisch für das Taun-Hövt-Restaurant auch in den Häfen von Groß-Zicker, Thiessow oder Gager direkt aus den Booten der Fischer zu kaufen.

Im Frühjahr und Herbst servieren wir Ihnen frischen Hering gebraten mit Salat oder den zarten Matjes. Im Mai können unsere Gäste eine ganz besondere regionale Spezialität genießen. Denn dann tummeln sich zehntausende Hornhechte direkt im Bodden vor dem Taun Hövt. Klassisch gebraten, wie ihn die Mönchguter lieben, probieren müssen Sie diesen Fisch unbedingt. Haben wir Ihnen schon vom Ostseelachs erzählt, die gebratenen Schollen erwähnt, und über den begehrten Boddenzander berichtet , sicher nicht. Aber alles wird hier auch noch nicht verraten.

Aber nicht nur Fisch hat die Insel seinen Gästen zu bieten. In ebenso exzellenter Qualität wird auch eine Vielzahl landwirtschaftlicher Produkte hergestellt: Unsere Hühnereier kommen aus Siggermow, einen feinen Obstbrand servieren wir aus der Mönchguter Hofbrennerei Strandburg in Alt Reddevitz. Der beliebte Rügener Camembert wird uns aus Bergen geliefert und den Käse beziehen wir vom Hofgut Bisdamitz.
Seite drucken